Rezept
Kürbisspalten mit
Kräuter-Parmesan-Kruste
Wer sagt, dass Kürbis nur im Herbst gut ist? Auch im Sommer kann der Tausendsassa seine Qualitäten spielen, z.B. beim Grillen (als Ganzes in Alu gewickelt oder in Scheiben) oder auch im Rohr, wie bei diesem Rezept. Das Spannende daran ist die knusprige Parmesan-Kruste, die schnell zubereitet ist und super schmeckt. Die Kürbisspalten mit Parmesan-Kruste eignen sich mit etwas Sauerrahm hervorragend als alleiniger Gang oder auch als Beilage. So geht´s:

Kürbis

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • etwas Öl
  • Salz
Kürbis halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel herauslösen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf einem Backblech mit Backpapier auflegen, etwas Öl darauf verteilen und leicht salzen.

Parmesan-Kräuter-Kruste

  • 3-4 EL Parmesan
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Thymian
  • Petersilie
  • etwas Salz und Pfeffer
Parmesan mit Semmelbröseln und kleingehackten Kräutern (bei der Petersilie ruhig auch mit den Stängeln) vermengen. Etwas salzen (Achtung, der Parmesan ist auch salzig) und pfeffern. Alles gut vermischen, auf den Kürbis-Spalten verteilen (ich mache das immer mit den Fingerspitzen) und leicht andrücken. Im Rohr bei 180 Grad ca. 25min backen, bis die Kruste schön angebräunt ist.

Tipp: Frischer Thymian
Wenn Sie frischen Thymian haben, dann behalten Sie ein paar Zweiglein auf für die Dekoration der fertigen Kürbis-Spalten.
Tipp: Kürbiskerne
Aus den Kürbiskernen können Sie ganz leicht einen köstlichen Snack bereiten: Kerne gut vom Fruchtfleisch befreien und mit ein wenig Öl, Salz und ev. mit Gewürzen Ihrer Wahl (z.B. roter Paprika als Pulver) in ein Marmeladeglas und gut vermengen. Dann in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze ca. 10min knusprig rösten.
Ich wünsche gutes Gelingen!
Ihr Markus Gasser
Der Loder Newsletter

Ihre monatliche Rezeptinspiration

* Pflichtfelder
Newsletter
* Pflichtfelder
Name
Email