Rezept
Kürbis mit knuspriger Parmesankruste
Der er Herbst ist die Zeit, wo die letzten reifen Tomaten auf die ersten Kürbisse der Saison treffen und gegrilltes Ofengemüse ein wunderbares Essen mit den frischen Gaben der Saison ermöglicht. Ich habe heute dem Kürbis eine knusprige Kräuter-Parmesan-Kruste verpasst und die Kürbiskerne knusprig mitgebraten. Ein Hit! Und sehr gesund obendrein. So geht’s:

Kartoffeln (am besten Heurige)

Mit der Schale ca. 15 min kochen und halbieren und auf ein Backblech legen.

Kürbisse (nach Wahl) und Kerne

Kerne herauslösen (am besten mit den Fingern, dann bleibt wenig Fleisch daranhängen), waschen, kurz in Salzwasser aufkochen und etwas ziehen lassen. Kürbisse wie gewünscht schneiden und auf ein Backblech legen. Kerne in ein Marmeladeglas schütten (sie dürfen ruhig noch feucht sein) und ein wenig Öl und Gewürze (z.B. Paprika-Gewürz oder Curry o.Ä.) zufügen und kräftig schütteln. Kerne bei ca. 220 Grad 15 min golden backen.
Tipp:
Beim Hokkaido-Kürbis gerne die Schale drauflassen. Auch alle anderen Kürbisschalen sind genießbar und schmecken gut. Man schneidet sie eigentlich nur deshalb weg, weil sie längere Garzeiten haben. Schalen kann man also leicht in der Pfanne braten oder dünsten.

Kräuter-Parmesan-Kruste

  • Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, Bohnenkraut o.Ä.)
  • ca. 2–3 EL Olivenöl
  • Prise Salz
  • Parmesan
  • Semmelbrösel
  • Butterflöckchen
Kräuter mörsern und Olivenöl und Salz zugeben. Parmesan reiben (pro Scheibe ca. 1 EL), zufügen und gut vermischen, bis eine bröselige Paste entsteht. Auf Kürbisscheiben aufstreichen, Semmelbrösel darüberstreuen und Butterflöckchen daraufgeben.
Tipp:
Die Butterflöckchen machen zusammen mit den Semmelbröseln die knusprige Bräune. Einfach mit einem Löffel mit der Bauchseite von einem Butterstück schaben.

Weitere Zutaten für Ofengemüse

  • Tomaten, Pilze, Paprika, Fenchel, was immer Ihnen schmeckt
Schneiden und auch auf das Backblech geben. Wenn alle gewünschten Zutaten auf dem Backblech sind, nach Geschmack salzen.

  • Eine Handvoll Rosmarin, 3–4 EL Olivenöl
Rosmarin mörsern oder klein schneiden und mit dem Olivenöl vermischen. Über die Zutaten auf dem Backblech verteilen.Alles ins Rohr schieben und ca. 20 min bei 220 Grad im Rohr braten und genießen.
Ich wünsche gutes Gelingen!
Ihr Markus Gasser
Der Loder Newsletter

Ihre monatliche Rezeptinspiration

* Pflichtfelder
Name
eMail
Newsletter
* Pflichtfelder
Name
Email